Goodbye WhatsApp – Hello Signal and Threema

Auch wenn sich die Datenschutzbestimmungen von WhatsApp zukünftig nicht signifikant ändern (in Europa auch dank der DSGVO) scheint der Wechselwille zu einem sicheren Messenger wie Signal oder Threema derzeit ungebrochen zu sein.

Warum das so ist, erläutern die nachfolgenden Artikel: 
Was ist passiert: 
Neue WhatsApp-AGB: Shoot the Messenger (netzpolitik.org) 
Whatsapp-Nutzungsbedingungen: Jetzt zu Signal und Threema wechseln – Digital – SZ.de (sueddeutsche.de) 
Wie ich von Whatsapp zu Signal wechselte (Nützes Gedöns VI.) | heise online 
Hintergründe zu Telegram: Messenger: Mehrfach bedenklicher Telegram-Boom – news.ORF.at 

Trend „Digitales Lagerfeuer“

Auch wenn immer mehr Menschen immer länger Social-Media-Angebote nutzen, lässt sich bei jungen Menschen der Trend beobachten, dass sie sich mehr und mehr in die digitale Nicht-Öffentlichkeit zurückziehen. Es geht darum, im „Privaten“ authentisch sein zu können. Eines der sogenannten „Digitalen Lagerfeuer“ ist die private Messenger-Kommunikation z. B. in Kleingruppen (Chats). WhatsApp spielt hier die größte Rolle. Wichtig ist es zu wissen, was es bedeutet mit WhatsApp zu kommunizieren und welche Alternativen es gibt:

Im Kuketz-Blog (privat betriebene Informations- bzw. Austauschs-Plattform) gibt es einen sehr ausführlichen Überblicksartikel zu allen gängigen Messenger-Diensten. Verraten kann ich bereits an dieser Stelle: es gibt ihn nicht, den perfekten Messenger: https://www.kuketz-blog.de/die-verrueckte-welt-der-messenger-messenger-teil1/
Der Artikel enthält auch eine übersichtliche Vergleichsmatrix aller gängigen Messenger: https://framapic.org/ocWD5sCdPJEW/h23jYkiJ4aye.png

Zum Hören und mit ähnlichem Fazit, empfehle ich wieder Patricia Cammarata und Marcus Richter mit ihrer Podcast-Reihe nur30min.de – diesmal Folge 3: https://nur30min.de/2020/01/10/nur30min-s01e03-hat-da-jemand-whatsapp-gesagt/

Und ganz aktuell: WhatsApp-Gruppenchats über Suchmaschinen auffind- und betretbar: https://www.heise.de/amp/meldung/WhatsApp-Hunderttausende-Gruppenchats-waren-via-Google-auffind-und-betretbar-4666737.html

Regeln für den Klassenchat

Die freie Autorin Patricia Cammarata fasst in diesem Artikel nicht nur viele gute Regeln für den Klassenchat zusammen, sondern skizziert auch einfache Fahrpläne, wie die „Chat-Community“ diese gemeinsam aufstellt – z. B. im Klassenrat. Sie schreibt hier für die Initiative SCHAU HIN!
https://dasnuf.de/anzeige-lets-talk-tipps-zum-thema-klassenchat/

Nachtrag vom 02.11.2020: Strafbare Inhalte im Klassenchat – 5 Fragen an Rechtsanwalt Christian Solmeck https://www.schau-hin.info/tipps-regeln/strafbare-inhalte-im-klassenchat-5-fragen-an-rechtsanwalt-christian-solmecke 

10 goldene Regeln für den Gruppenchat in WhatsApp

Selbstpräsentation: „In WhatsApp-und anderen Messenger-Gruppen kann es manchmal ganz schön chaotisch sein. Damit es in euren Gruppen keinen Stress gibt und alle beteiligt werden können, haben wir hier die zehn goldenen Regeln für den Gruppenchat zusammengefasst.“
https://www.handysektor.de/artikel/10-goldene-regeln-fuer-den-gruppenchat-in-whatsapp/

Nachtrag vom 02.11.2020: Strafbare Inhalte im Klassenchat – 5 Fragen an Rechtsanwalt Christian Solmeck https://www.schau-hin.info/tipps-regeln/strafbare-inhalte-im-klassenchat-5-fragen-an-rechtsanwalt-christian-solmecke